Project Partners:

Show Event

Design: Ch. Mania, cm-graphics, Bildquelle: J.L. Morris sowie Loewe 1999



Uni-TV

Lernen mit Fernsehen und Internet

vom Pilot- zum Wirkbetrieb
- erste öffentliche Live-Demonstration


am 10.Oktober 2000
Beginn 10:30 Uhr

Institut für Rundfunktechnik München


RRZE FAU IRT HFF LRZ DFN TU München BR BMB+F


Bildung und Weiterbildung im Zeitalter des Internet stellen immer vielschichtigere Anforderungen an alle gesellschaftlichen Gruppen. Weitblick und Kooperation bilden die Grundlagen für zukünftige Formen des Lehrens und Lernens. Ein erfolgreiches Beispiel für die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen ist das Projekt Uni-TV, gefördert vom DFN-Verein mit Mitteln des BMBF.

Zusammen mit der Universität Erlangen-Nürnberg, der TU-München, dem Institut für Rundfunktechnik und der Hochschule für Fernsehen und Film testet der Bayerische Rundfunk, wie hochauflösendes multimediales Lehrmaterial über das Gigabit-Wissenschaftsnetz produziert und zur Verfügung gestellt werden kann. Ziel ist es, den wissenschaftlichen Austausch zwischen den Universitäten und das allgemeine Bildungsangebot zu verbessern. Als Grundlage dienen z. B. die Vorlesungen der Reihe "Collegium Alexandrinum" der Universität Erlangen-Nürnberg sowie die Reihe "Technik und Ethik" der TU-München, die von Mitarbeitern der Universität aufgenommen, über das Gigabit Wissenschaftsnetz und Leitungen von Mnet nach München-Freimann überspielt und von der Redaktion "Hochschulen und Weiterbildung" des Bayerischen Fernsehens redaktionell betreut werden. Die fertigen Sendungen werden unter dem Reihentitel Highlights der Forschung im Bildungsfernsehen BR-alpha regelmäßig ausgestrahlt und können "on demand" über das Wissenschaftsnetz von einem Videoserver abgerufen werden.


Programm:


10:30 Grußworte

Dr. Henning Wilkens, Direktor des IRT
Dr. Herbert Zeisel, BMBF, Ref. 522
Prof. Dr. Heinz-Gerd Hegering, Vorstand des DFN-Vereins
Edgar Kühn, DeTeSystem Nürnberg
Dr. Hans Konle, Mnet

Moderation Dr. Gudrun Quandel, DFN


11:00 Dr. Peter Holleczek, RRZE Leitlinien und technisches Konzept


11:10 Schwerpunkte des Projekts

Dr. Victor Apostolescu, LRZ

Dietrich Sauter, IRT

Dr. Michael Zehetmair, BR-alpha

Prof. Dr. Hans Schlichter, TUM

Prof. Hans Längsfeld, HFF

Dr. Peter Holleczek, RRZE

Innovative Netztechniken als Basis für zukunftsweisende Anwendungen

Die UNI-TV-Regie im IRT

Hochschule im Fernsehen? - Erfahrungen aus der Praxis

Der Hörsaal als Fernsehstudio

Die Vorlesung als Gemeinschaftserlebnis

Verteilte Kooperation im Grenzbereich


12:00 Pressekonferenz / Essen


13:00 Präsentation des Produktionsprozesses

Live-Übertragung aus dem Hörsaal Biochemie der Uni Erlangen-Nürnberg

"Schmankerl moderner Chirurgie - Beispiele für eine operative Verbesserung der Lebensqualität"

Dr. H. Weber, Dr. T. Horbach, Dr. C. Schick, Chirurgische Univ.-Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg mit "Blick" in Hörsaal, Studio, Technik

Moderation Herbert Hofmann, IRT Digitale Netze


13:30 Präsentation des Verteilprozesses

Download, Streaming, near Video on Demand mit verschiedenen Endgeräten (PC, Unix-WS), Medien

Moderation Herbert Hofmann, IRT Digitale Netze


14:00 Diskussion


15:00 Ende der Veranstaltung

Ort

Institut für Rundfunktechnik
Hörsaal

Floriansmühlstraße 60
80939 München

Anfahrt: www.irt.de


Anmeldung über Internet

Organisation und Programm

Entwicklungsplanung
Öffentlichkeitsarbeit

Dietrich Sauter
sauter@irt.de

Carola Michaelis
carola.michaelis@irt.de

Tel.: 089 323 99 204
Fax : 089 323 99 205

Kontakt:

Dietrich Sauter, IRT
sauter@irt.de

Dr. Peter Holleczek, RRZE
peter.holleczek@rrze.uni-erlangen.de

Dr. Gudrun Quandel, DFN
quandel@dfn.de